Bad Herrenalb – 40 Jahre

08|11 Celenus Klinik Bad Herrenalb feiert 40-jähriges Bestehen

Bad Herrenalb 40 Jahre 2

Körpertherapie


Dr. Dr. von Ploetz

Dr. Dr. von Ploetz

Bad Herrenalb, 6. August 2011 – Mit einem Festakt haben Patienten, Mitarbeiter und Gäste aus verschiedenen Organisationen am Freitag (5. August) das 40-jährige Bestehen der Celenus Klinik Bad Herrenalb gefeiert. Den rund 100 Gästen berichtete Chefarzt Dr. Dr. Klaus von Plötz in seiner Begrüßungsrede von den Erfolgen der auf die Behandlung von psychischen Störungen ausgerichteten Rehabilitationsklinik und auch von den Plänen für die nahe Zukunft.

 

 

So sei eine intensive individuelle medizinisch-berufliche Orientierung ein wesentlicher Punkt in der Weiterentwicklung des Konzepts der Klinik. Nach Angaben der Klinikleitung ist unter anderem ein Ausbau der somatischen Anwendungen geplant.

 

Eine zunehmende Bedeutung der betrieblichen Gesundheitsvorsorge vor allem wegen des demografischen Wandels stellt, wie von Plötz erklärte, auch erhöhte Anforderungen an die medizinische Rehabilitation. Diesen Anforderungen habe die Klinik mit einer entsprechenden Überarbeitung ihres Konzeptes Rechnung getragen. Für das Jahr 2011 hat sich das 88-Betten-Haus in der Nähe des Kurparks Bad Herrenalb zudem eine Ausweitung des Sportangebots zum Ziel gesetzt. Ferner sollen mehr physikalische Anwendungen und mehr Physiotherapie angeboten werden. 

 

Die Schwerpunkte der Klinik Bad Herrenalb liegen in der Behandlung von Verhaltensstörungen wie der Medienabhängigkeit, depressiven Störungen, Traumafolgestörungen sowie von somatischen Begleiterkrankungen. Patienten in Bad Herrenalb profitieren nach Worten von Professor Ulrich Egle, einem der vier Geschäftsführer der Celenus-Kliniken GmbH, vor allem von der schnellen Umsetzung von Forschungsergebnissen im Klinikalltag. „Wir können die Wirksamkeit unserer Behandlung über Evidenzstudien belegen“, so Egle.

 

Pressemeldung als PDF herunterladen
Download Pressemitteilung.


« zurück zur Übersicht